Archive for August 2008

Ausstellerportrait (V): Nedstat

August 19th, 2008

Nedstat ist europäischer Marktführer in Web Analytics und bereits seit 1996 auf dem europäischen Markt vertreten. Der Gründer von Nedstat, Michiel Berger, hat Mitte der 90er Jahre die Pixelmethode erfunden, mit der jeder relevante Web Analytics Anbieter seine Analyse erstellt.

Die Produkte und Services von Nedstat ermöglichen Websitebetreibern, die Effektivität und Profitabilität ihrer Online-Kommunikation und ihres eBusiness zu steigern. Nedstat macht Website Analytics leicht verständlich und jederzeit zugänglich für User aller Niveaus und Disziplinen. Die Produkte sind einfach zu bedienen, die Reports sind übersichtlich und schnell abrufbar, Support und Services sind persönlich und von hoher Qualität. Das Unternehmen zählt 180 Mitarbeiter in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien.

In Deutschland ist Nedstat seit 2000 aktiv und in den folgenden Städten mit Büros vertreten: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München.

Zu den Kunden gehören weltweit operierende Unternehmen wie ASICS Europe, Danone, Ernst & Young, ING-DiBa, KarstadtQuelle, Panasonic und Renault, ebenso wie eine Vielzahl an Instituten der öffentlichen Hand sowie Non-Profit-Organisationen.

Nedstat wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und ist durch Europas führende und unabhängige Institute der Web Analytics Industrie akkreditiert. Dadurch ist sichergestellt, dass die Metriken der Kunden den führenden Industriestandards entsprechen.

Auf der diesjährigen online-marketing-düsseldorf sind wir unter folgender Standnummer zu erreichen: Halle 10 Stand D73. Web Analytics wird hier live präsentiert: LIVE Segmentation aber auch Video Analyse und Mobile Analytics.

Außerdem wurde Ralf Haberich, Marketingleiter D/A/CH, für den 18. September zum Panel “Targeting” eingeladen, um dort folgende Fallstudie zu präsentieren: “High End Web Analytics – Integriertes Controlling bei karstadt.de”. Das Targeting Panel findet im Kongress Forum statt und dauert von 14.00h bis 16.00 Uhr.

Wie soll die online-marketing-düsseldorf klingen?

August 18th, 2008

Da mit roccatune ein Musik-Unternehmen die Blogger Area sponsert, müssen wir uns natürlich auch kurz mit dem Thema Musik auseinandersetzen.

Für die online-marketing-düsseldorf suchen wir einen Soundtrack, den es in der Blogger Area zu hören geben wird. Wie wir an diesen Soundtrack kommen? Gemeinschaftlich. Jeder kann sich über einen Kommentar bis zu drei Songs wünschen, die dann in die offizielle Main-Event-Playlist aufgenommen werden und in der Blogger Area gespielt werden.

Ihr möchtet Madonna, Michael Jackson oder Coldplay? Kein Problem. Oder lieber Jazz von Miles Davis? Auch damit können wir dienen. Gerne auch mit den Fantastischen Vier oder Jason Mraz.

Es ist Euer Bereich, somit sollt auch Ihr entscheiden, welche Musik gespielt wird. Hinterher soll sich aber bitte keiner beschweren. Schließlich lässt sich über Geschmack nicht wirklich streiten.

Ausgehtipps Teil 2: Die besten Bars und Lounges in Düsseldorf

August 15th, 2008

Im zweiten Teil der großen Serie “Ausgehtipps zur OMD in Düsseldorf” möchten wir über die besten Bars und Lounges informieren. Sie als Messeausteller und -besucher sollen sich ja schließlich auch im Anschluss an den Messebesuch wohl fühlen, Ihren Feierabend-Drink genießen oder mit Ihrem Kunden in angenehmer Stimmung die letzten Details besprechen. Die folgenden Tipps haben natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Gern nehmen wir weitere Hinweise auf – und freuen uns auf Blog-Comments. Viel Spass beim Lesen der 15 besten Insider-Tipps wünscht das styleranking-Team als Partyscout der online-marketing-düsseldorf.

Die Bar Anaconda ist wohl eine der angesagtesten Locations in der Altstadt und immer zu empfehlen! Der stylische Laden kommt im Retro-Look und mit schönem Ambiente daher. Gemütliche Sitzflächen und eine kleine Tanzfläche im hinteren Bereich werden mit elekronischer Musik untermalt. Auch der Düsseldorfer trinkt hier gerne seinen abendlichen Cocktail oder trifft sich mit Freunden. Bei der Happy Hour bis 23 Uhr kann man eine große Auswahl verschiedener Cocktails für 4,50 Euro probieren. Das Publikum ist sehr entspannt und locker. Die Getränkeauswahl ist groß, das Bar-Personal fix und stylisch. Auch der Chef hat hier immer ein freundliches Lächeln für seine Gäste übrig. styleranking-Tipp: Nicht nur am Wochenende ein echt cooler Szene-Treff. Bei schönem Wetter bietet sich die süße Terrasse auf der Fußgängerzone an, die klein, aber beliebt ist.

Anaconda Electric-Lounge
Andreasstrasse 11
40213 Düsseldorf-Altstadt
Anaconda bei Qype

Mi-Do 20 – ca. 2 Uhr
Fr/Sa 20 – ca. 5 Uhr

***

Im alten Landtag von NRW liegt das sehenswerte Museum K21 mit wechselnden Ausstellungen. Auf der Rückseite befindet sich die hippe und schöne Bar am Kaiserteich. Die hohen Wände und die eindrucksvollen Retro-Lichtspiele lassen in angenehmer Atmosphäre und gediegenem Ambiente den Tag ausklingen. Durch die gehobene Preiskategorie ist das Personal gut geschult und freundlich. Mehr als 140 Cocktails werden an der Bar, im kleinen Restaurant oder bei schönem Wetter auf der Terrasse angeboten.

K21 – Bar am Kaiserteich
Ständehausstrasse 1
40217 Düsseldorf-Unterbilk
Tel.: 0211-1713020
Bar am Kaiserteich bei Qype
Di-Do 10 – 1 Uhr
Fr/Sa 10 – 3 Uhr
So 10 – 18 Uhr

***

Die bekannte und angesagte Cocktail-Bar Alexander befindet sich im Stadtteil Unterbilk. Kompetente Barkeeper und klassisches Interieur zeichnen die Bar aus. Ebenso die große, kreative Cocktail-Karte. Die kleine Schwester Bar Alexandra kann man mit etwas jüngerem Publikum in der Merowingerstrasse 18, 40223 Düsseldorf-Bilk besuchen.

Bar Alexander
Düsselstrasse 71
40219 Düsseldorf-Unterbilk
Tel.: 0122-8763759
Bar Alexander bei Qype
Mi/Do 19 – 2 Uhr
Fr/Sa 10 – 4 Uhr

***

Lange Bar und eine Cocktailkarte lassen keine Wünsche offen

Das Jase: Lange Bar und eine Cocktailkarte lassen keine Wünsche offen

Eine sehr angesagte Bar in der Altstadt, ist die Jase Living Bar. Immer gern besucht und als absoluter Szenetreff gibt sich die Bar in nettem Ambiente mit langer Theke und sehr freundlichem, geschulten Personal. Gemütliche Sitzecken stehen zur Verfügung, die auch reserviert werden können. Ebenso gibt es Musik querbeet von Hit zu Hit und eine mittelgroße Tanzfläche. Die Karte lässt nichts an Drinks und Cocktails aus und so manch einer schaute schon mit großen Augen auf die wahrhaftig große Bandbreite verschiedenster Alkoholika. Das Jase kommt in einem sehr gediegenen Style daher. Am Wochenende kostet der Eintritt 3 Euro und man muss schon mal vor dem Eingang warten, bis die Security einen hinein lässt. Es lohnt sich aber.

Jase Livingbar
Burgplatz 13
40213 Düsseldorf-Altstadt
Tel.: 0211-8681797
Jase bei Qype
Mo-Do 19 – 1 Uhr
Fr/Sa 19 – 4 Uhr

***

Direkt am Eingang zum Stilwerk liegt das Olives mit seinem modernen Design. Hier kann man neben mediterranem Essen auch an der Bar den Abend genießen. Das Personal ist zuvorkommend, das Publikum angenehm und gemischt. Das Olives ist übrigens immer ein gern gewählter Laden für den kurzen Drink zwischen dem Shopping auf der , der bekannten Königsallee.

Olives
Grünstrasse 15 (im Stilwerk)
40212 Düsseldorf-Mitte
Tel.: 0211-8628280
Olives bei Qype
So-Mi 11.30 – 1Uhr
Do 11.30 – 2Uhr
Fr/Sa 11.30 – 3Uhr

***

Speziell cooler Laden, für speziell coole Leute, die gerne Brit-Pop, Indie, Electro-Punk und Surfsound hören: Das Pretty Vacant, direkt in der Nähe der Anaconda Electro Lounge liegend. Die Bar an sich ist klein, süß und mit Schaufenster versehen. Man kommt über eine Wendeltreppe in den kleinen Club im Untergeschoss. Die üblichen Drinks werden zu einem humanen Preis angeboten, das Personal ist genauso locker wie das Publikum. Der styleranking-Tipp: Es muss nicht mehr nach Hamburg gefahren werden, um die legendäre Fritz-Cola zu trinken – die gibt’s auch im Pretty Vacant. Außerdem ist mittwochs die Indie-Disco legendär, bei der man auch ein badisches Tannenzäpfle genießen kann. Donnerstags läuft eher elektronische Musik.

Pretty Vacant
Mertenstrasse 8
40213 Düsseldorf-Altstadt
Tel.: 0211-6008208
Pretty Vacant bei Qype
Mo-Do 20 – 3 Uhr
Fr/Sa 20 – 5 Uhr

***

Wohl der kultigste Laden der Stadt

Der Salon: Wohl der kultigste Laden der Stadt

Der kultigste Laden in der Altstadt mit schlichtem einfachen Interieur ist wohl der Salon des Amateurs. Erinnert an Hamburg oder Berlin und hat ebenso lockeres und stylisches Publikum. Alter querbeet, Styles auch. Meist kann man zu Electro-Klängen seinen Drink schlürfen. Danach kann es dann auch richtig voll werden. stylranking-Tipp: Sollte auf jeden Fall besucht werden, eine der wenigen Düsseldorfer Kultbars.

Salon des Amateurs
Grabbeplatz 4
40213 Düsseldorf-Altstadt
Salon des Amateurs bei Qype
Di-Do / So 12 – 1 Uhr
Fr/Sa 12 – 3 Uhr

***

Die Trinkhalle

Insider-Tipp: Die Trinkhalle

Die Trinkhalle spricht wohl für sich. Szene, Werber, Kunst, Mode treffen sich hier zum Feierabend-Drink – fernab vom Altstadt-Rummel im trendigen Wohnviertel Flingern. Komplett im hippen 60er/70er-Style bietet die Bar auch Sitzmöglichkeiten, hierfür sollte man aber vor 20 Uhr kommen. Sehr nettes Personal. Happy Hour mit Cocktails für 4,50 Euro gibt’s von 20 bis 22 und 2 bis 3 Uhr. Der styleranking-Tipp: Die Trinkhalle liegt in einem Hinterhof und ist im ersten Moment nicht sichtbar, also nach der Hausnummer oder dem Taxifahrer richten.

Trinkhalle
Ackerstrasse 144
40233 Düsseldorf-Flingern
Tel.: 0211-5989549
Trinkhalle bei Qype
Mo – Do 19 – 1 Uhr
Fr/Sa 19 – 3 Uhr

***

Das von Studenten eröffnete Café Ugly hat eine riesige Fensterfront mit Fensterbankplätzen und lädt zum gemütlichen Zusammensein ein. Die Bar ist geschmackvoll und komplett mit retro-stylischen Möbeln eingerichtet. Vom Wohnzimmerflair bis zum Loungefeeling kann man hier vom stressigen Alltag runterkommen. Die Bar hat zudem eine leckere Küche. Die Speisekarte gibt es auf einer beschriebenen Tafel, die auf Wunsch an den Tisch gebracht wird. Das Ugly bietet auch diverse Frühstücke an, die durchaus zu empfehlen sind. Bei schönem Wetter kann man draußen auf der kleinen Terrasse sitzen. Das Personal ist sehr nett. Hier gibt’s übrigens Astra-Bier.

Ugly Deluxe
Karolingerstrasse 80
40223 Düsseldorf-Bilk
Tel.: 0211-3119354
Ugly Deluxe bei Qype
täglich 10 – 1 Uhr

***

Wer James Bond mag, liebt diesen Ort

Miss Moneypenny: Wer James Bond mag, liebt diesen Ort

Nicht weit entfernt vom Ugly Deluxe liegt das James Bond angehauchte Miss Moneypenny an der gegenüberliegenden Ecke zum Bilker S-Bahnhof. In moderner Einrichtung mit lila und flieder abgestimmten Accessoires gibt sich das Miss Moneypenny als einer der schönsten und hippsten Cafés in Bilk. Die Speisekarte mit verschiedenen Tappas ist klasse. Es gibt warme Gerichte und Frühstück zum satt werden – wahlweise mit diversen Rührei-Variationen. Das Preisleistungsverhältnis ist spitze und das Personal immer freundlich und aufmerksam. Die Location ist immer gut besucht und mit gemischtem Publikum befüllt, das aus Studenten, den Nachbarn von nebenan oder aus Geschäftsleuten besteht. Wer James Bond mag, sollte diesen Laden nicht verpassen – auf den stylischen Toiletten läuft ständig ein James Bond Hörbuch

Miss Moneypenny
Brunnenstrasse 2a
40223 Düsseldorf-Bilk
Tel.: 0211-310 043
Miss Moneypenny bei Qype
So – Do 10 – 1 Uhr
Fr/Sa 10 – 2 Uhr

***

Direkt im Medienhafen liegend, in der Nähe des UCI Kinos, befindet sich die beliebte Cocktail-Bar Mojito’s mit Hafenflair. Die Bar ist in klassischem kubanischem Stil aufgebaut. Die Cocktail-Karte ist lang und das Personal sehr nett und kompetent. Durch die Teilnahme an Mix-Wettbewerben ist das Personal immer auf dem neusten Stand. Auf der Cocktail-Karte befinden sich sogar die aktuellen Mix-Getränke, die gerade erst neu kreiert oder erlernt wurden. Happy-Hour mit „2 für 1 Konzept“ sonntags bis donnerstags 18 bis 20 Uhr und am Wochenende 18 bis 21Uhr sowie von 0 bis 1.

Mojito’s
Hammerstraße 29-31
40219 Düsseldorf-Unterbilk / Medienhafen
Tel.: 0211-1682210
Mojito’s bei Qype
So – Do 17 – 1 Uhr
Fr u. Sa 17 – 3 Uhr

***

Das Café Kasbah ist ein orientalisch angehauchter Laden zwischen Altstadt und Rhein. Es bietet Frühstück und Kleinigkeiten, vor allem aber leckere Tees und Latte Macchiatos. Am besten trinkt man aber hier Cocktails und setzt sich auf eines der Sofas – vor allem im oberen Bereich. Gemütliche Sitzecken im orientalischen Style und Fensterfronten laden hier zum Entspannen ein. Sehr zentral gelegen und mit freundlichem Personal ist der Kasbah-Besuch sehr zu empfehlen. Gut auch für Gespräche in kleiner Runde von zwei bis vier Leuten.

Café Kasbah
Rheinort 2
40213 Düsseldorf-Altstadt
Tel.: 0211-8693888
Kasbah bei Google Maps

Mo-Do 12 – 1 Uhr
Fr-Sa, 12 – open end
So 12 – 1 Uhr

***

Das LLustwandell ist eine stylische Bar mit gemütlichem Lounge-Feeling im unteren Stockwerk. Das Personal ist manchmal nett und schnell, hat aber auch schon einmal seine schwächeren Phasen. Die Getränkekarte ist ausgiebig. Die Küche hat von 18 bis 23 Uhr geöffnet. Das Publikum besteht meist aus Düsseldorfern, die hier gerne zu Housemusik tanzen. Das Besondere: Das LLustwandell liegt mitten auf der angesagten Ratinger Straße, der Party-Meile des eingesottenen Düsseldorfers, die besonders mittwochs gern besucht wird.

LLustwandell
Ratinger Straße 23
40213 Düsseldorf-Altstadt
Tel.: 0211-6026747
LLustwandell bei Qype

Mo, Di, Do, So 12 – 1 Uhr
Mi, Fr, Sa 12 – 3 Uhr

***

Wenn man von der Ratinger Straße aus weiter Richtung Rhein läuft, findet man auf der rechten Seite direkt das Bagel. Tagsüber kann man hier Speisen und kleine Leckereien auch auf der Terrasse genießen. Abends ist das Bagel eine gern gesehene Cocktailbar. Extrem hohe Wände, große Spiegel und eine original erhaltene Stuckdecke zeichnen diese sympathische Bar aus. Ein idealer Ort, um auch nach der Messe zu entspannen. Hier gibt es Tische, die sich auch für große Gruppen eignen, wenn man vorbestellt. Außerdem ist man nahe am Geschehen in der Altstadt und kann hier problemlos zu Fuß weiterziehen. Das Personal ist freundlich und die Preise sind günstig.

Bagel
Altstadt 12
40213 Düsseldorf-Altstadt
Tel.: 0211-8639222
Bagel bei Qype

***

Die wohl beliebteste Party-Meile der Düsseldorfer

Ratinger Straße: Die wohl beliebteste Party-Meile der Düsseldorfer

Die Ratinger Straße ist wohl eine der bekanntesten und bei den Einheimischen wohl die beliebteste Party-Meile in Düsseldorf. Hauptsächlich aus Kneipen bestehend, liegt sie in der Altstadt hinter Kunstmuseum und Grabbeplatz. Man kann im nahe gelegenen Parkhaus sein Auto abstellen. Hier sind reihenweise beliebte Kneipen zu finden, in denen man sein Alt trinken kann. Ebenso gibt es hier einige Bars, die zu einem Feierabend-Drink einladen. Mit dem Essen kommt man hier auch nicht zu kurz, fast jede Kneipe bietet Hausmannskost oder Snacks an. Styleranking-Tipp: Am Mittwoch stehen hier Hundertschaften junger und hipper Leute auf der Straße und treffen sich draußen auf ein Alt. An schönen Tagen wird daher die “Ratinger” schnell für den Verkehr gesperrt. Zum Leute kennenlernen.

Ratinger Straße
40213 Düsseldorf-Altstadt
mittwochs

Übrigens: styleranking hatte in der ersten Folge die besten Restaurants vorgestellt. Auch in einigen Restaurants wie der Meerbar oder dem Malkasten ist abends die Tanzfläche eröffnet. Hier geht’s zu den besten Restaurants:

Ausgehtipps Teil 1: Die besten Restaurants in Düsseldorf

Blogger-Area: Immer frischer Kaffee dank Sonntagmorgen

August 15th, 2008

Nachdem ich gestern Morgen fast 100 Kilometer durch das sonnige Münsterland geradelt war, habe ich bei einem entspannten persischen Mittagessen mit Till Achinger die letzten Details für eine angemessene Kaffeevorsorgung der Blogger-Area geklärt.

Die münsterschen Kaffeeversender von Sontagmorgen brüten ab heute darüber, welche Mischung ihrer neun Ausgangssorten die richtige ist für Blogger auf der Leitmesse für Digitales Marketing.

Die Vorgabe dürfte klar sein: Vor allem wach halten muss sie! So eine Messe ist schließlich eine harte Zeit. Vor allem dann, wenn man schon eine Night of the Bloggers in den Knochen hat.

Messe, Social Media Team und der Hauptsponsor der Bloggerarea roccatune sagen Danke! für die Unterstützung.

Ausstellerportrait (IV): roccatune

August 15th, 2008

Erstmals in der Geschichte der online-marketing-düseldorf wird es eine Blogger Area geben. Gesponsert wird sie von uns, roccatune.

Was ist roccatune?

roccatune ist Europas erstes kostenloses, vollinteraktives und vor allem legales Musikportal. Was das heißt? Dass man ohne jegliche Zahlung auf roccatune über 1,5 Millionen Lieder in voller Länge und bester Tonqualität (bis zu 320 kbps) hören kann. Aber eben nicht nur einzelne Lieder, sondern auch ganze Alben.

roccatune spricht somit zum Einen eine junge Zielgruppe an, die aufgrund eines geringen Taschengeldes nicht in der Lage ist, sich all die Musik zu kaufen, die sie gerne hätte. Aber auch ältere Jahrgänge werden bei roccatune all die Musik finden, die sie nicht nur in ihrer Jugend begleitet hat, sondern sie auch heute noch begeistert.

Im Angebot von roccatune befinden sich nicht nur Superstars wie u.a. Madonna, Michael Jackson, James Blunt, R.E.M. und Lenny Kravitz sondern auch aufstrebende Künstler wie Jason Mraz oder Radiopilot und dem Mainstream gänzlich unbekannte Musiker wie Gianni Lombardi aus dem elektronischen Bereich. Ein umfangreicher Klassik-Katalog bietet nicht nur den Werbe-Star Paul Potts, sondern lässt auch darüber hinaus keine Wünsche offen, so dass sich durchaus konstatieren lässt: Wer Musik mag, wird an roccatune nicht vorbeikommen.

Wer steckt hinter roccatune?

roccatune wurde von Constantin Thyssen im Dezember 2007 unter dem Namen adTunes gegründet. Nach einem Vergleich mit Apple Inc. wurde der Name des Portals Ende Juli in roccatune geändert. Seit dem 2. Juli befindet sich roccatune in der offenen Testphase, so dass sich jedermann in dem Portal kostenlos anmelden kann und in der Folge so viele Songs und Alben hören kann, wie er möchte. Auch die Möglichkeit, eigene Playlisten anzulegen und diese deutschlandweit von jedem Rechner mit Internetanschluss zu hören, besteht. Eine Vielzahl weiterer Funktionen sind in Arbeit, damit roccatune bald nicht nur vom Content, sondern auch von der Benutzerführung her keine Wünsche mehr offen lässt.

Unsere Partner

roccatune arbeitet sehr eng mit der Musikindustrie zusammen. Neben den Majors SonyBMG, EMI Music, Warner Music und anderen weit über 1.000 Labels haben auch die Content-Aggregatoren Kontor New Media und finetunes ihren Katalog an roccatune lizenziert. Dadurch befinden sich nicht nur die bekanntesten Künstler und ihre Songs im Repertoire von roccatune sondern auch viele Newcomer und Indie-Perlen, die es kostenlos und rund um die Uhr zu entdecken gibt.

Werben auf roccatune

roccatune vermarktet sich selbst und bietet der werbenden Industrie eine unglaubliche Vielfalt an Werbeformen. Neben einer Vielzahl an verschiedenen Bannern, können auch Audio- und Video-Spots belegt werden. Außerdem können individuelle Radiokanäle erstellt und gebrandet werden. Selbstverständlich stehen noch weitere, auf den jeweiligen Kunden abgestimmte, Formen der Bewerbung zur Verfügung.

Ein Spending bei roccatune darf allerdings nicht nur als Werbung verstanden werden – sondern auch als Sponsoring: Wer bei roccatune wirbt, ermöglicht einer breiten Masse den kostenlosen Zugang zu Musik.

roccatune präsentiert die Blogger Area

In der Blogger Area wird roccatune die Blogger nicht nur mit Musik versorgen, sondern ihnen auch die Möglichkeit geben, in Ruhe das Gesehene zu verarbeiten. Neben kostenlosen W-LAN Zugängen gibt es selbstverständlich auch Erfrischungen sowie die Möglichkeit, sich mit anderen Bloggern austauschen.

Für roccatune ist dieses Engagement enorm wichtig, schließlich gibt es in der deutschsprachigen Blogosphäre ein Bestreben nach Professionalität. Verständlicherweise gibt es Kritiker, die dieses Unterfangen nicht befürworten. Jedoch muss auch festgehalten werden, dass es Blogger gibt, die sich entweder vermarkten lassen oder selbst vermarkten wollen. Sie bekommen auf der online-marketing-düsseldorf daher die Möglichkeit, mit werbenden Agenturen und Unternehmen in Kontakt zu treten und erhalten mit der Blogger-Area einen eigenen Bereich dafür.

Selbstverständlich hat auch roccatune ein eigenes Blog. Darin stellt sich das Team vor, und User sowie Interessente werden mit Nachrichten rund um das Portal versorgt . Für roccatune als Unternehmen sind Blogs eine enorme Bereicherung des medialen Spektrums. Es waren schließlich vor allem Blogger, die uns nach dem Start in die offene Beta wertvolle Tipps gegeben haben. Mit dem Sponsoring der Blogger-Area wollen wir uns bei ihnen bedanken und ihnen den Besuch der online-marketing-düsseldorf so angenehm wie möglich gestalten.

Ausstellerportrait (III): styleranking

August 13th, 2008

Wir sind das Team von styleranking. styleranking ist eine junge Fashioncommunity, in der Nutzer die Bilder ihrer besten Outfits zeigen und andere Modebilder bewerten können. Aus diesen Nutzerbewertungen generieren wir demokratisch jeden Woche neue Trends: Die Styles of the Week.

Die styleranking media GmbH gibt es seit Januar 2007 und wurde von Daniel Schaffeld und Roland Schweins gegründet. Im Businessplanwettbewerb der NUK wurde styleranking im Juni 2007 dritter Sieger und wurde in zwei Vorstufen jeweils mit einem Hauptpreis ausgezeichnet. styleranking ist außerdem Unternehmen des Monats März des Gründungsnetzwerks der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf. styleranking präsentiert das innovative Online-Fashion-Konzept und sein Team auf der OMD auf Stand D1 in Halle 12 live und persönlich.

Die Mitglieder zeigen ihre besten Outfits

Fashioncommunity styleranking: Die Mitglieder zeigen ihre besten Outfits

styleranking hat es mit seinem Fashionblog aktuell zu höheren Weihen geschafft: Bild.de zählt das Styleranking Fashionblog zu den besten Blogs über Mode weltweit. styleranking selbst hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Fashionblogger interviewt und stellt aktuell die 20 spannendsten Blogs über Mode vor. Themen im Blog sind vor allem Interviews mit spannenden jungen Designern, Berichte über neue und coole Labels, Geschichten von den großen und kleinen Modemessen und Trends im Streetweare-Bereich.

Laut Bild.de eines der besten der Welt

Fashionblog von styleranking: Laut Bild.de eines der besten der Welt

Vermarktungspartner

Die Fashioncommunity styleranking arbeitet in der Vermarktung mit renommierten Onlineagenturen und Partnern zusammen. Infos über die Special Interest-Portale aus dem Partnernetzwerk von styleranking gibt es ebenfalls an Stand D1 in Halle 12 auf der OMD. Die Partner:

Active Value

Die bekannte Düsseldorfer Agentur Active Value betreibt u.a. die Portale seitwert.de, seitzeichen.de, web2null.de, merky.de, automatick.de und bookmerken.

styleranking vermarktet das Web 2.0-Sammelalbum Web2null.de. Das Portal informiert über neue Entwicklungen im Bereich Web 2.0. Es werden täglich bis zu 10 neue Web 2.0 Projekte vorgestellt, die von den Besuchern bewertet und kommentiert werden können. Web2null.de ist laut Aussage des Managermagazins (12/07) eine der wichtigsten deutschen Sites zum Thema Innovation im Internet.

styleranking vermarktet auch das Portal Seitwert.de – besonders interessant als Kooperationspartner für Suchmaschinenoptimierer. seitwert.de ist ein kostenloser Online-Dienst, der die Qualität einer Website ermittelt. Der Seitwert ist eine Zahl zwischen 0 und 100, die anhand verschiedener (automatisch auslesbarer) Faktoren einen Qualitätsindex von einer Webseite erstellt. Über die Site wurden bereits mehr als 200.000 Websites bewertet. Neben einem allgemeinem Ranking gibt es Special Rankings für verschiedene Branchen und Gebiete.

Charamel

Unter dem Slogan “A New Era of Living.Communication” konzipiert, entwickelt und vertreibt das in Köln ansässige Unternehmen Charamel audiovisuelle Kommunikationslösungen. Dabei werden personalisierte Applikationen und Contents zur Optimierung von Kommunikationsprozessen für die Bereiche Mobile, Entertainment, Interactive und Engineering bereitgestellt – vor allem interaktive Avatare.

styleranking vermarktet das neue Charamel-Portal mocito.com – das Portal für Interaktion und spielerische Selbstdarstellung mit originellen Avataren mocito steht für “My Own Communication Identity TOol”.
Mit dem mocito-ClipMixer können Nutzer auf unkomplizierte und vielseitige Weise eigene, individuelle Videos generieren, einfach durch die spielerische Kombination der relevanten Teilelemente.

Achtquark

Im Juli 2004 gründen Ines Eiban und Alexander Fallier das Münchener Unternehmen achtQuark mit dem Ziel, eine ganzheitliche Beratung zu leisten, die neben der strategischen Perspektive auch die operative Umsetzung von Projekten umfasst.

styleranking vermarktet die Online-Seifenoper Munich Love Affair – das erste interaktive Soap Blog 2.0. In der Online-WG wohnen die virtuellen Charaktäre Werbepraktikantin Julia, Schreinerin Mareike, Jurastudent Holger und der Maschinenbauabsolvent Juri. Neue Charaktäre können gebucht werden.

Kooperationspartner

styleranking arbeitet mit ausgewählten, renommierten Online-Portalen und Unternehmen zusammen: darunter das Burda-Portal Amica online, der Verband deutscher Mode- und Textildesigner e.V. (VDMD), der Uhren- und Accessoires-Anbieter Uhrzeit.org, die Modelagentur Kammer 36, die Jobvermittler promotionbasis.de und Matchbox Media, das Fashion-Liveshopping-Portal Fashionaire sowie und das Hotel-Buchungsportal Escapio.com.

Aktuelle Kampagne

Guck in den Schrank

Video-Kampagne von styleranking: Guck in den Schrank

styleranking hat in Zusammenarbeit mit einem studentischen Projektteam der FH Aachen im Juni eine virale Online-Kampagne unter www.guckindenschrank.de gelauncht. Im Mittelpunkt steht ein Onlinevideo, das auf charmante Art das Thema von echten Modefans visualisiert. Die Kampagne wurde vom OMD-Medienpartner Internet World in Heft 14/08 als Top-Kampagne beschrieben.

Team: Die Köpfe hinter styleranking

Daniel Schaffeld und Roland Schweins

styleranking-Gründer: Daniel Schaffeld und Roland Schweins

styleranking-Mitarbeiterinnen Friederike Bulbeck (Marketing) und Silja Schiefer (Vermarktung)

styleranking-Mitarbeiterinnen Friederike Bulbeck (Marketing) und Silja Schiefer (Vermarktung)

Kontakt Vermarktung

styleranking media GmbH
Silja Schiefer, Roland Schweins
Hauptstr. 21
40597 Düsseldorf
Tel. 0211 163 79 29 5
Email: info@styleranking.de
Web: www.styleranking.com

Messeauftritte 2008

styleranking ist offizieller Medienpartner der Online Marketing Düsseldorf (OMD 2008) vom 16. bis 18. September 2008 in Düsseldorf. Roland Schweins bloggt als Partyscout hier im Messeblog theme08 (The Main Event 2008) über die besten Events, Partys und Locations rund um die Online-Messe. styleranking ist offizieller Partner der größten Jugendmesse YOU vom 24. bis zum 26. Oktober in Berlin.

Blogger-Area nimmt Formen an: Bitte anmelden!

August 13th, 2008

Wie hier und hier bereits kurz angedeutet, wird es auf der online-marketing-düsseldorf in diesem Jahr erstmalig einen eigenen Bereich für Blogger und Social Media Worker geben.

Unterstützt von dem Musikportal roccatune stellen wir den bloggenden Messegästen auf kleinen aber feinen 40 Quadratmetern einen Treffpunkt zur Verfügung, an dem sie sich zum Gespräch treffen und zur Arbeit am Blog niederlassen können. Unterdessen saugen sich MacBook und iPhone frisch gezapften Strom aus der Steckdose und synchronisieren sich via WLAN mit den Servern dieser Welt.

Den Zugang zur Blogger-Area werden wir nicht unnötig restriktiv regeln. Gleichzeitig möchten wir eine gewisse Arbeitsatmosphäre erhalten.

Wer also sicherstellen möchte, dass er Zugang zur Area erhält, sollte sich bitte vorher anmelden und kurz darlegen, wo er über die Themen der Messe publizieren wird.

Die Anmeldung erfolgt – das kennen wir ja schon – per Kommentar, Trackback oder E-Mail. Ein Link zum eigenen Blog dürfte in der Regel als “Bewerbungsschreiben” ausreichen.

Die Fakten noch einmal kurz zusammengefasst:

  • Standort: Halle 11, gegenüber der Screening-Area (Hallenplan)
  • Größe: Blockstand, 40 qm
  • Ausstattung: Sitzgelegenheiten, Kaffeebar (geplant), Twitterwall (geplant)
  • Technische Ausstattung:
    • freies WLAN
    • Steckdosen
  • Zugang: Frei für Blogger und Social Media Worker, bevorzugt mit Anmeldung
  • Sponsor: roccatune

Hinweis: Professionelle Blogger können sich bei Djure Meinen auch ohne Presseausweis um eine Akkreditierung für das Pressezentrum bewerben.

Schwerpunkt Web-Controlling: Aktuelle Entwicklungen und Ausblick

August 13th, 2008

Wichtige Meilensteine in der Entwicklung der Web-Analyse waren die Erfindung des Zählpixels, des Echtzeit-Reportings und der grafischen Analysemöglichkeit von Wärmebild-ähnlichen Klickdichten direkt auf der Website. Heute spricht der Markt von Segmentierung und Benchmarking.

Bei der Segmentierung lassen sich dediziert bestimmte Besucherströme analysieren, wie beispielsweise alle Käufer oder nur Besucher, die von einer bestimmten Suchmaschine kamen. Auch wenn diese Möglichkeiten akademisch erscheinen, ermöglichen sie einen erhöhten Erkenntnisgewinn.

Der wahre Schlüssel zur erfolgreichen Website-Optimierung sind allerdings Benchmarks, die die steuerungsrelevanten Kennzahlen branchenähnlicher Websites im Vergleich zur eigenen Website anzeigen. War bisher Web-Analyse eine reine Innenbetrachtung ohne Vergleichsmöglichkeit, so erhält man mit Benchmarks erstmals einen Hinweis auf bestehende Verbesserungspotenziale.

Die wichtigsten Fragen, die zukünftig Web-Analyse Systeme beantworten müssen, sind nicht mehr das “Was geht schief?” oder “Wo?”, sondern vielmehr das “Warum funktioniert es nicht?” und “Was muss ich verbessern?”. Schließlich erwarten die Website-Betreiber in der Regel nicht nur ein Reporting Tool, sondern echte Erkenntnisgewinne zur Website-Optimierung von ihrem Website-Analyse Tool.

Web-Analyse wird in den nächsten Jahren mehr und mehr zur Commodity und so alltäglich, wie die Verwendung eines Content-Management-Systems. Dabei wird sich der Markt in drei Bereiche spalten: In Unternehmen, die ein umfangreiches Budget und eigene Ressourcen zur Verfügung haben, um die Analyse-Daten zu Wissen und Erkenntnissen aufzubereiten. Für sie ist der vermeintliche Wissensvorsprung zum Wettbewerb wichtiger, als dass sich die Lösung rechnen muss.

Die zweite Gruppe ist die der kühlen Rechner. Sie wünschen sich eine umfassende Analyse, die echte Optimierungs- und Verbesserungsvorschläge zu Tage fördert. Die Mehreinnahmen durch die Optimierung müssen deutlich größer sein als die Kosten für die Website-Analyse. Ist dies nicht der Fall, wird die Lösung abgestellt.

Die Gelegenheitsnutzer und “Reporter” mit begrenztem Budget bilden die dritte und größte Nutzergruppe. Bei ihnen steht nicht der Erkenntnisgewinn im Vordergrund, sondern das Reporting an den Vorgesetzten. Sie nutzen zumeist kostenlose oder günstige Einsteigerlösungen.

Reine Web-Controlling Anbieter wird es in fünf Jahren nicht mehr geben. Die Produktpalette wird ergänzt um Content-Management und Ad-Serving Komponenten, mit denen Besucher eine für sie auf Basis ihres bisherigen Nutzungsprofils personalisierte Ansprache erhalten. Zudem wird neben der Technik die Beratung eine größere Rolle spielen. Kunden verlangen zukünftig deutlich mehr Erkenntnisse – keine unverständlichen Daten.

Informationen zum Autor Christian Bennefeld finden Sie hier. Weitere Artikel zu Webcontrolling und Webanalytics haben wir hier zusammengestellt.

Ralf Haberich: Web Analytics – warum und wie?

August 12th, 2008

Online Marketing hat gegenüber Marketingmaßnahmen aus dem klassischen Bereich in meinen Augen nur Vorteile: Sie sind direkter bei Ihrer Zielgruppe, sie können genau messen, wie sich Ihre Zielgruppe verhält und wissen somit, ob sie sich so verhält, wie Sie das geplant haben. Und Ihr Budget kann nicht effizienter eingesetzt werden. Messen Sie Ihre Onlinemaßnahmen.

Wissen Sie, wie sich die Leute auf Ihrer Website oder aufgrund Ihrer Banner- oder PPC-Kampagnen bewegen? Web Analytics sollte Ihnen im Bereich Online Marketing direkten Einblick in den Erfolg Ihres Online Business geben. Analysedaten können helfen, die richtigen Entscheidungen zu Ihrer Website und Ihren Online Marketing Maßnahmen zu treffen. Informationen, mit denen Sie den Ertrag Ihrer Online Investitionen rechtfertigen und steigern können. Und die es Ihnen ermöglichen, Ihre Kampagnen zu optimieren und Ihre Budgets effizienter einzusetzen.

Online Marketing Manager, die ihre Online Aktivitäten aktiv steuern wollen und somit kontinuierlich überwachen, haben so jederzeit Zugriff auf Echtzeit-Daten und können relevante Business Informationen schnell und einfach erhalten.

Nachfolgend sind wesentliche Anforderungen und Merkmale für den Bereich Web Analytics genannt, um Online Marketing in Verbindung mit einer Web Analytics Lösung so einfach und erfolgreich wie möglich zu machen.

Reporting

Web Analytics liefert Ihnen ein breites Spektrum an Reportings zu Kampagnen, Content und Konversion. Mit diversen Standard Reports, weiteren Modulen und/oder der Möglichkeit von individuellen Reports “nach Maß” erhalten Sie einen vollständigen Einblick in Ihre Online Aktivitäten. Sie können überwachen, wie die Leute auf Ihre Website gelangt sind, wie sich die Websitebesucher auf Ihrer Website bewegen und ob sie sich so verhalten, wie Sie es wünschen. Der wichtigste Aspekt ist nicht die Anzahl der Reports, sondern die Aussagekraft der Reporting-Ergebnisse. Hat die Web Analytics Lösung alle Antworten auf Ihre individuellen Fragen?

Interface

Eine einfache Menüstruktur und moderne Technologie machen das Arbeiten sehr schnell. Mit wenigen Klicks sollten Sie in der Lage sein, ein Online Marketing Report und daran anknüpfende Informationen zu erstellen. Natürlich müssen Sie ebenfalls die Möglichkeit der Nutzerrechte-Zuteilung haben, sowie einfach Reports per Mail aus dem Tool versenden können, falls Abteilungen oder Kollegen hier nur passiv Informationen erhalten sollen.

Echtzeit Daten

Mit einem Web Analytics Tool haben Sie überall und jederzeit Zugang zu Ihren Reports. Alles was Sie benötigen ist ein Browser und Ihre Login Daten, um Ihre Informationen in Echtzeit abzurufen. Web Analytics kommt von Analyse, nicht von Statistik. Mit den gewonnenen Daten können Sie aktuelle und zukünftige Entscheidungen beeinflussen und zu höherem Erfolg führen.

Schnelles, einfaches Einrichten

Eine “on demand” Lösung (ASP = Application Service Provider) ist geeignet, um Hardware und Software zu vermeiden. Sie brauchen nur die Codes in Ihre Webseiten einzufügen – Installation, Konfiguration und Software des Systems wird vom Anbieter übernommen, wenn geeignetes Personal zur Verfügung steht.

Support

Kunden jederzeit kompetente, persönliche Hilfe anbieten zu können ist einer der wichtigsten Aspekte. Fragen zur Messung und Bewertung Ihres Online Business müssen schnell und präzise beantwortet werden. Eine Anwenderschulung zu Beginn der Geschäftsbeziehung und zur Einführung des Tools in Ihr Unternehmen gewährleistet, dass jeder neue Mitarbeiter das volle Sprektrum des Web Analytics Tools nutzen kann.

Consulting

Um über Support und Training hinaus Ihre Online Kommunikation und Ihr eBusiness signifikant zu verbessern, kann Consulting zusätzlich eine wichtige Rolle spielen. Der Service konzentriert sich im Consulting nicht nur auf eine optimierte Nutzung der Reports, wodurch Sie in der Lage sind, bessere Entscheidungen zu Ihrer Online Präsenz zu treffen. Sie werden beispielsweise auch die Konversion Ihrer Leads erhöhen, mehr Kunden akquirieren und die Kundenbindung verbessern können.

Automatische Updates

Web Analytics Anbieter führen regelmäßige Updates und Upgrades durch, die Ihnen in der Regel sofort und ohne Extrakosten zur Verfügung stehen. So arbeiten Sie immer mit der aktuellen Version.

Zertifizierung durch unabhängige Institute

Es existieren führende unabhängige Institute in Europa zur Zertifizierung von Web Analytics Tools, die Standards hinsichtlich der Messung von Websites erlassen. Damit ist garantiert, dass die Messmethode und die Metriken akkurat sind und den aktuellen Industriestandards entsprechen. Besonders zu nennen ist hier die ABCe aus England.

Digitales Marketing für Onlinemedien mit Twingly Blogstream

August 11th, 2008

Die Motivation, user-generierten Content (UGC) und Blogs mit klassischem Online-Content zu verbinden ist je nach Zielsetzung und Ausrichtung des Digitalen Marketings eines Online-Auftritts oft sehr unterschiedlich.

Das Halten von bestehenden Usern sowie das Gewinnen von neuen steht allerdings sicher im Vordergrund. Dies sichert Traffic-Metrics wie beispielsweise Page Views, Visits und Unique Users und definiert damit die Position des Ranking im jeweiligen Marktsegment sowie mit Suchmaschinen wie Google. Je besser das Ranking einer Site umso attraktiver ist diese für Werbetreibende und umso mehr Einnahmen kann eine Site aus Werbung erzielen.

Um User zu halten, muss in erster Linie attraktiver Content für die jeweiligen Zielgruppen zur Verfügung stehen. Dies gilt für Websites wie für Blogs gleichermaßen. Allein reicht dies aber nicht mehr aus. Durch die zunehmenden mittlerweile fast unzähligen Kommunikationsmöglichkeiten die jeder Einzelne über das Internet hat, wollen User Ihre Meinungen ausdrücken und Themen online diskutieren.

Viele Sites bieten deshalb die Möglichkeit, Artikel zu kommentieren oder Themen im site-eigenen Forum zu vertiefen. Manche Sites bieten sogar komplette Communities an, die Mitgliedern manchmal auch zusätzliche exklusive Services und Inhalte bieten.

Zunehmend werden auch Trackback-Lösungen eingebunden, um eine Verbindung zu relevanten Inhalten site-fremder Blogs herzustellen. Man öffnet sich mit dieser Methode nach außen und setzt nicht allein auf site-eigenen UGC und Blogs. Durch diese Verknüpfung von Inhalten steht Usern ein größeres Informationsangebot zur Verfügung, was dazu führt, dass die Site als Ausgangspunkt für Information gesehen wird.

Viele Blogger begrüßen Trackbackmöglichkeiten, denn diese verhelfen ihnen zu mehr Präsenz im Netz. Die Tendenz zum eigenen Blog ist steigend, laut Technorati gehen täglich 175.000 neue Blogs und über 1.6 Millionen Posts online – ich selber bin ein Beispiel dafür, mein erster Blog ist ebenfalls seit kurzem online.

Die Trackback-Strategie ist also zukunftsweisend. Das Verknüpfen von externem relevanten Content wirkt sich ebenfalls positiv auf Suchmaschinen-Rankings aus, dies hilft der SEO (Search-Engine-Optimisation).

Viele Blogsoftwarelösungen wie WordPress unterstützen standardmäßig Trackbacks und erstellen automatisch Verknüpfungen zwischen Blogposts verschiedener Blogs wenn diese aufeinander verlinken. Anti-Spam-Software ist dabei inklusive. Das Verknüpfen funktioniert allerdings noch nicht immer so reibungslos, wenn Blogposts mit anderem Online-Content wie beispielsweise zu Artikeln von Zeitungen verbunden werden sollen.

Hier sind herkömmliche Trackback-Lösungen oft noch nicht ausgereift genug. Unter Umständen entsteht erhöhter Moderationsaufwand, da trotz guter Software Spam-Posts nicht immer automatisch gesperrt werden können. Eine Lösung könnte hier Twingly mit Blogstream bieten. Dies ist ein Service, der Trackbacks und Pingbacks in die nächste Stufe führen soll.

Die Basistechnik für Blogstream ist Twinglys Blogsearch-Technik. Blogger pingen ihren Blog einmal an Twingly, um in der Datenbank registriert und verifiziert zu sein. Automatisch crawlt Twingly dann alle Posts des Blogs und diese erscheinen in Blogsearch- und Blogstream-Ergebnissen. Twingly crawlt Blogposts zusätzlich über verschiedene andere Quellen, um eine noch größere Menge an Content zur Verfügung stellen zu können. Spam wird dabei weitestgehend automatisch durch einen neuartigen Algorithmus ausgeschlossen.

Mit dem Blogstream Service haben Sites die Möglichkeit, Pages mit relevanten site-externen Blogposts automatisch zu verlinken. Schlüssel zur Relevanz ist dabei, dass im Blogpost exakt auf die jeweilige URL der Page verwiesen werden muss. Ist dies der Fall, so wird der Blogpost automatisch über ein kleines Widget im direkten Zusammenhang mit dem jeweiligen Inhalt der Page dargestellt. Die Darstellung erfolgt komplett mit Blognamen, Blogpost-Titel, Datum und direktem Zugang zum Blog-RSS-Feed.

Mit Hilfe eines einfachen Moderations-Tools können Sites eventuell ungewollte Links oder Blogs sperren. User haben zudem die Möglichkeit der Site per Mausklick unangebrachte Inhalte zu melden. Dies geschieht über einen kleinen Button im Widget neben jedem Bloglink.

Blogstream erspart Bloggern somit einzelne Trackback-Verlinkungen, da Posts automatisch zu den jeweiligen Pages verlinkt werden. Sites wiederum bekommen eine wesentlich höhere Anzahl an eingehenden Bloglinks als mit herkömmlichen Trackbacklösungen. Das Verknüpfen von Blog-Posts mit relevanten Pages durch Blogstream fördert den Austausch zwischen Bloggern, Site und Usern. Dies führt zu positiven Synergieeffekten für Site und Blogger, was sich wie bei Trackbacks positiv auf Traffic, Userzahlen und SEO-Ergebnisse auswirkt, allerdings mit verstärkter Wirkung.

In Skandinavien wird die Lösung bereits von den großen Tageszeitungen wie Dagens Nyheter und Svenska Dagbladet verwendet. Doch auch Publico Portugal, The Times Südafrika und De Telegraaf setzen auf Blogstream als Teil ihres Digitalen Marketings.

Ziel aller Sites ist es, den Austausch zwischen Lesern und Medium zu fördern. Dabei sollen vor allem junge und berufstätige Menschen angesprochen werden, die zunehmend Nachrichten im Netz verfolgen statt auf Papier. Blogstream wird übrigens auch von der Bekleidungskette Lindex.se eingesetzt. Lindexs Ziel ist es, zu Modeblogs zurückzuverlinken um auf diesem Weg seine Zielgruppen zu motivieren, sich mit den Produkten auseinanderzusetzen, was mehr Umsatz natürlich nicht ausschliesst.

Es wird spannend sein, die weitere Entwicklung zu verfolgen und zu sehen, welchen Platz die beschriebenen Lösungen in Zukunft im Digitalen Marketing einnehmen werden. Wir bei Twingly freuen uns auf Ihre Nachfragen und angeregte Diskussionen.