Archive for August 2008

Gastautoren (VII): Ralf Haberich, Nedstat GmbH

August 8th, 2008

Guten Tag zusammen! Ich bin Ralf Haberich und ich möchte mich kurz als Gastautor zu den Themen Web Analytics und Video Analytics vortstellen.

Nach meinem BWL-Studium in Mannheim mit den Schwerpunkten Marketing und Personal war ich zunächst Junior Marketing Manager und später Marketing Communications Manager bei Panasonic.

Bereits in dieser Zeit war einer meiner Schwerpunkte im Online Business, so dass ich die Zugriffe auf die Website von Panasonic im Detail analysierte um entsprechende Website-Maßnahmen zu ergreifen.

Während der Zeit als Berater und Etat Director auf Werbeagenturseite verantwortete ich (Online) Etats der Firmen Thomas Cook, UBS und Karlsberg und habe mein Zweitstudium an der Fernakademie Hamburg mit dem Diplom als Werbeberater beendet.

Bei der Global Group AG konnte ich als Assistent des Vorstandsvorsitzenden und Business Development Manager gute Einblicke in den Sales Prozess sowie Kundenbinungsmaßnahmen erhalten und diese intensiv gestalten. Dort beriet ich internationale Kunden wie Porsche und American Express, bevor ich im Mai 2006 zu Nedstat wechselte und dort nun mit meinem Team für alle Marketingmaßnahmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich zeichne. Als Teil des deutschen Management-Teams bin ich in engem Kontakt mit dem gesamten Team und dem Headquarter in Amsterdam.

Web Analytics und das gesamte Online Business sind für mich die spannendsten Themen im Netz. Einblicke hierzu sind immer wieder interessant und das Internet ist noch lange nicht am Ende seiner Möglichkeiten. Möglichkeiten, die wir mitgestalten!

Regelmäßig halte ich auch Vorträge und Workshops zu Themen wie Web Analytics und Online Business. Seit 2007 bin ich zusätzlich Dozent an der Deutschen Dialogmarketing Akademie (dda) und Vorsitzender der Fachgruppe Internet Business beim Bund der Volks- und Betriebswirte (bdvb).

Für konstruktiven Austausch stehe ich hier zur Verfügung und werde jede Ihrer Nachrichten gerne beantworten.

Sie können auch über XING Kontakt zu mir aufnehmen.

Ausgehtipps Teil 1: Die besten Restaurants in Düsseldorf

August 8th, 2008

Über die besten Restaurants in Düsseldorf gab es in den vergangenen Tagen hitzige Diskussionen im styleranking-Team. Herausgekommen ist eine Aufstellung von charmanten Plätzen, bei denen Sie sich als Messebesucher oder Aussteller auch einmal mit einem Kunden oder Geschäftspartner zurückziehen können. Die Tipps haben natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Gern nehmen wir weitere Hinweise auf – und freuen uns auf Blog-Comments.

Hier die aus unserer Sicht 30 besten Empfehlungen für ein gelungenes Treffen vor, nach oder abseits des Main Events OMD 2008. Zunächst die Klassiker, später die absoluten Geheimtipps 😉

***

Wir beginnen mit dem Standard: Mitten auf der Partymeile Bolkerstraße befindet sich das Maredo Steakhouse. In der Altstadt finden Sie die bekannte Steak-Schmiede. Wir vergeben vier von fünf Punkten für Inneneinrichtung, Service, Sauberkeit und Essen. Nach dem Essen gibt’s die Möglichkeit, direkt auf der Bolkerstrasse in einem der zahlreichen Lokalen noch einen Absacker zu nehmen oder einen Spaziergang am Rhein zu machen.

Maredo Steakhouse
Bolker Straße 40-42
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211-328494
Maredo bei Qype

***

Die WirtschaftsWoche bezeichnet die Speisen in Restraurants der Kette Vapiano als preiswertes Edel-Fastfood. In Düsseldorf gibt’s eine dieser begehrten und daher leider häufig bis auf den letzten Platz gefüllten Pizza-Pasta-Bars: direkt an der Einkaufsgalerie “Schadow-Arkaden”. Auch leckere Salate und Desserts werden hier angeboten. Das Vapiano ist ein szeniger Treff, vor allem um direkt nach der Arbeit seinen Hunger zu stillen. Die Speisen werden vor den Augen der Gäste zubereitet – und das lecker und zu günstigen Preisen. Über die Einrichtung mag man streiten, die einen finden’s gemütlich – die anderen stört es, wenn sie nur noch einen Platz auf den Barhockern an den hohen Tischen bekommen. Eine Besonderheit gibt’s: Die Nudelmaschine für die selbst hergestellten Nudeln kann im oberen Stockwerk durch eine Glaswand begutachtet werden.

Vapiano
Martin-Luther-Platz 28
40212 Düsseldorf
Tel. 0211-617 33 66
E-Mail: duesseldorf1@vapiano.de
Vapiano bei Qype
***

Er dreht sich beim Speisen, so dass die Gäste ganz Düsseldorf erfassen können: Der Rheinturm. Wer mit dem Aufzug hochfährt, findet im oberen Stock ein herrlich gemütliches Restaurant mit Blick über die Stadt, den Medienhafen und auf den Rhein. In 172,5 Metern Höhe kann man internationale Küche genießen und erlesene Weine kosten. Parkplatz und die Aufzugbenutzung sind zwar für ein paar wenige Euro gebührenpflichtig. Der Ausblick ist dafür einzigartig.

Rheinturm
Stromstraße 20
40221 Düsseldorf
Tel. 0211-86 32 000
E-Mail: rheinturm@guennewig.de
Rheinturm bei Qype

***

Lange Bar und gemütliche Terasse mit Flair

Die Meerbar: Lange Bar und gemütliche Terasse mit Flair

Bei gutem Wetter draußen Hafen-Flair genießen – das geht in der Meerbar. Sie liegt direkt am Medienhafen im roten Gebäude des international bekannten amerikanischen Architekten Frank O. Gehry. Internationale Küche, leckere Cocktails, gute Weine und mediterranes Ambiente laden auf die Terrasse ein. Auch die Lounge mit ihren gemütlichen Couchgelegenheiten und die lange Cocktailbar verspricht Relaxen in angenehmer Stimmung. Das Personal ist besonders im Restaurant-Bereich sehr freundlich. Draußen muss man schon einmal daran erinnern, dass man ein Weinchen bestellt hatte. Der styleranking-Tipp: Jeden Mittwoch finden hier die „Fresh Maki Beats“ statt. DJ Marco & Patrick Specke legen zu herausragendem Sushi und Cocktails Deep & Minimal auf.

Meerbar
Neuer Zollhof 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211-3398410
E-Mail: info@meerbar.de
Meerbar bei Qype

***

Der In-Grieche von Düsseldorf heißt Kytaro und ist bekannt für seine abwechslungsreichen Fischgerichte. Die Preise sind nicht von schlechten Eltern. Dafür hat man große Portionen, Qualität und mit ein bisschen Glück einen Promi-Faktor. Es sollte auf jeden Fall reserviert werden!

Kytaro
Grafenberger Allee 119
40237 Düsseldorf
Tel. 0211-686048
Kytaro bei Qype

***

Vorbei die Zeit, dass das Monkey’s in Düsseldorf eine eigene Strandbar hatte. Dafür gibt’s jetzt mehrere Orte mit tollem Flair – zum Beispiel das Monkey’s East – direkt am GAP 15. Hier wird thailändische Küche angeboten. Zentral am Graf-Adolf-Platz liegend gibt’s die Möglichkeit auch die anderen Restaurants des Monkey–Gastro-Trio zu besuchen (siehe folgende Tipps). Der Service ist sehr, sehr nett. Und nach einigen Besuchen wird man wie selbstverständlich auch mit Namen angesprochen. In kürzester Zeit hat sich das Monkey’s East einen Namen für eine feine Auswahl an Vor-, Haupt- und Nachspeisen gemacht. Suppen sind sehr zu empfehlen – ebenso wie eine Wahl aus der erlesenen Weinkarte. Das Monkey’s steht für Qualität.

Monkey’s East
Graf-Adolf-Platz 15
40213 Düsseldorf
Tel. 0211-649 637 29
Monkey`s East bei Qype

***

Internationale Küche mit mediterranem künstlerisch angehauchtem Flair gibt’s im Monkey’s South. Hier genießt der Gast wirklich gute Küche, aber auch ordentliche Preise, die durch die Qualität der Speisen aber gerechtfertigt sind. Die Servicecrew zeichnet sich durch ihre perfekten Wein-Kenntnisse aus.

Monkey’s South
Graf-Adolf-Platz 15
40213 Düsseldorf
Tel. 0211-649 637 28
Monkey`s South bei Qype

***

Bleibt noch die Gourmet-Empfehlung der Monkey’s-Familie. Im Monkey’s West findet man gediegenes Ambiente. Für Fans hochwertiger puristischer Küche. Die Kreationen haben Klasse, im Angebot stehen gute Weine. Preislich liegt das Restaurant im wirklich höheren Segment. Dementsprechend merkt man auch dem Personal echte Professionalität an. Im Angebot sind sehr gute Weine.

Monkey’s West
Graf-Adolf-Platz 15
40213 Düsseldorf
Tel. 0211-649 637 10
Monkey`s West bei Qype

***

Gleich in der Nähe befindet sich ein Düsseldorfer Szene-Restaurant mit offener Küche und einer gemütlichen Bar: Das Basil’s. Angeboten werden mediterrane Klassiker mit griechischem und italienischem Einfluss. Hier kann man sich sehr gut zu intimen Gesprächen zurückziehen. Mittags wird hier der ein oder andere Deal besiegelt – in manchen Fällen wird das Lokal von einer Horde Consultants oder Wirtschaftsprüfer gestürmt. Im vorderen Teil lässt sich gemütlich Kaffee trinken. Besonders die Fischgerichte werden gerne bestellt. Die Qualität ist wirklich gut, die Preise sind akzeptabel.

Basil’s
Haroldstr. 30
40213 Düsseldorf
Tel. 0211-868 13 33
Basil`s bei Qype

***

Eine stadtbekannte Brauerei mit deftiger rheinischer Hausmannsküche ist das Brauhaus Schumacher. Sehr groß und daher mit viel Platz, etwas (aber wirklich nur einige Minuten) abgelegen von der Altstadt gibt’s hier Haxe, rheinischen Sauerbraten mit Apfelmus und Altbier. Das Schuhmacher Alt zählt zu den besten Altbieren der Stadt. Ein Tipp: Fragen Sie den Kellner einmal, was sich hinter dem Begriff Latzenbier verbirgt. Für zünftige Abende.

Schumacher Alt gehört zu den besten Bieren der Stadt

Latzenbier und zünftige Speisen: Schumacher Alt gehört zu den besten Bieren der Stadt

Schumacher/Im Goldenen Kessel
Oststr. 123
40210 Düsseldorf
Tel. 0211-32 60 04
Schumacher bei Qype

***

Das Uerige ist das bekannteste unter den Düsseldorfer Brauhäusern – zentral gelegen, nah am Rhein und inmitten der Altsadt. Auch hier gibt’s typische Brauhauskost wie Wurstplatten, Gulasch und Schweinebraten und das stadtbekannte Alt. Jeder sollte das Uerige mit seinen verschiedenen Stuben einmal gesehen haben. Das Personal ist sehr flink und hat die typische Düsseldorfer Mentalität der Düsseldorfer Köbesse: Nicht immer unbedingt superfreundlich. Wenn dringend ein Faß durch den Raum gerollt werden muss, wir der Gast auch schon einmal weggestupst. Aber das gehört dazu. Achtung: Bloß kein Pils oder Kölsch bestellen – Der Düsseldorfer legt Wert auf seine Tradition und bestellt ein Altbier. Der styleranking-Tipp: Direkt um die Ecke liegt die bekannte Bergerstraße. Hier finden sich zahlreiche weitere Restaurants wie das Fischhaus und das Restaurant mit dem originellen Namen: Libanon. 😉 Sehr empfehlenswert.

Uerige – Obergärige Hausbrauerei GmbH
Berger Straße 1
40213 Düsseldorf
Tel. 0211-866990
E-Mail: info@uerige.de
Uerige bei Qype

***

Kölsch in Düsseldorf? Unter Einheimischen ein kleiner Skandal. Das kölsche Brauhaus Eigelstein hat mit diesem Tabu gebrochen und bietet bürgerliche Küche. Von Gartenfreuden (Salaten) bis hin zu deftig Kräftigem oder Haxen bekommt man vieles, was die gut bürgerliche Küche hergibt. Das Essen ist nicht immer perfekt, das Personal dafür immer gut gelaunt. Zu empfehlen sind die Zwiebelmett-Platten. Ein Plus: Das Eigelstein liegt im bekannten Medienhafen, dessen Architektur international bekannt ist. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten auf einen Absacker unter Seinesgleichen.

Eigelstein
Hammer Str. 17
40219 Düsseldorf
Tel. 0211-602 74 77
Eigelstein bei Qype

***

Das Team vom Frida’s kann einfach leckeres Essen kochen. So viel steht fest. Die Tapas sind ein Genuss, die Steaks sind toll angerichtet und auch zum Frühstück ist das Frida’s an der Bilker Kirche ein absoluter Geheimtipp. Einzig: Die Wartezeiten auf die Speisen kosten mal um mal Nerven. Das Restaurant ist cool und kitschig eingerichtet und beeindruckt. Bei schönem Wetter kann man draußen sitzen. Quer zusammengestellt ist die Speisekarte: Tapas, Müsli, Strammer Max – es ist alles dabei. Cocktails kann man hier auch bestellen. Der styleranking-Tipp: Für Freunde bezahlbaren, super leckeren Essens mit Geduld.

Frida’s Tappa`s Bar
Kleinschmitthauser Weg 20
40468 Düsseldorf
Tel. 0211-4057461
Frida`s bei Qype

***

Szenige China-Restaurants die nebeneinander liegen und gerne von Düssedorfern besucht werden: Die Rote Laterne und die Konkurbine. Früher trennte man so den Raucher- und Nichtraucherraum. Hier gibt’s typische chinesische Küche mit glutamatfreiem Essen und angenehmen Personal. Achtung: Keine Reservierung oder Kreditkartenzahlung möglich…!

Rote Laterne und Konkurbine
Stadtmitte / Kurfürstenstrasse 29
Düsseldorf
Tel. 0211-8302283
Rote Laterne bei Qype

***

Klingt bös, ist aber sehr, sehr nett: Der Böse Chinese. Eine coole, angesagte Location als Bar oder zum asiatisch essen. Gehört zur Familie der Roten-Laterne und der daneben liegenden Konkurbine. Die Küche kocht ohne Glutamat. Auch hier sind weder Reservierungen noch Zahlung mit Kreditkarte möglich.

Böser Chinese
Platanenstr. 21
40233 Düsseldorf
Tel. 0211-8309576
Böser Chinese bei Qype

***

Ein echter Insider-Tipp ist das Restaurant Victorian. Mit seinem Sterne-Koch liegt es direkt an der angesagten Königsallee. Die Gerichte haben französischen und mediterranen Einfluss und schmeicheln dem anspruchsvollen Gaumen. Auch die Weinkarte ist ausgezeichnet. Das Ambiente ist eher elegant und stilvoll. Die Preiskategorie ist sehr teuer, entspricht daher der hohen Qualität beim Essen. Im Erdgeschoss befindet sich das Victorian-Bistro mit einer kleineren Küche und einer niedrigeren Preiskategorie. Das Bistro kann gut als Treffpunkt für den Plausch unter Geschäftleuten genutzt werden.

Victorian
Königstraße 3a
40212 Düsseldorf
Tel. 0211-865 50-0
E-Mail : info@restaurant-victorian.de
Victorian`s bei Google Maps

***

Robert’s Bistro ist ein französisch angehauchtes Restaurant, obwohl man es eher als Fischrestaurant bezeichnen könnte. Der Service und die Weinkarte sind ebenso passend. Die Einrichtung von Robert`s Bistro ist bunt und für manchen Besucher etwas gewöhnungsbedürftig. Alles in allem: ein Düssedorfer Szenetreff, den man gesehen haben sollte. styleranking-Tipp: Liegt im Medienhafen und bietet weitere Möglichkeiten für den Drink danach.

Robert’s Bistro
Wupperstr. 2
40219 Düsseldorf
Tel. 0211-30 48 21
Robert`s Bistro bei Qype

***

Thailändische Küche und lange Tische für viel Kommunikation und Geselligkeit

Thailändische Küche und lange Tische für viel Kommunikation und Geselligkeit

In Hamburg und Essen gibt’s schon Franchise-Filialen, jetzt hat auch in Düsseldorf ein neues Restaurant der tollen Kette Cha Ch

Gastautoren (VI): Anja Rauch, Twingly AB

August 6th, 2008

Mein Name ist Anja Rauch. Seit Mitte Mai befinde ich mich nun in einer neuen beruflichen Umgebung. In einem der – bezogen auf Internet- und Onlinethemen – innovativsten Länder überhaupt: Schweden.

Das Unternehmen, dem ich helfen möchte mit seinen innovativen Ideen nun in Gesamteuropa Fuß zu fassen, ist die Twingly AB. Twingly hat seinen Sitz zur Abwechslung mal nicht in Stockholm sondern in Linköping. Dort hat beispielsweise auch Saab Technologies – Flugzeugtechnik! – seine Heimat.

Twingly hat sich auf Blogsearch-Technologie spezialisiert und bietet unter anderem die erste spam-freie Blogsuche überhaupt an. Weltweit indizieren wir Millionen von Blogposts. Der Schwerpunkt liegt hierbei aber bislang eindeutig auf Europa.

Das Unternehmen existiert seit Anfang 2007 und zählt neben internationalen vor allem skandinavische Sites zu seinen Kunden für das auf der Blogsearch-Technologie basierende Produkt Blogstream. Blogstream hat zum Ziel, klassischen und user-generierten Online-Content zu verbinden, so dass Sites und Blogs die dadurch entstehenden Synergien effektiv nutzen können; beispielsweise im Rahmen ihres jeweiligen Marketings.

Vor Twingly war ich zuletzt bei Vibrant Media in London tätig. Vibrant ist Marktführer für InText-Werbung, der vor allem in den letzten zweieinhalb Jahren in der deutschen Werbebranche von sich reden machte.

Besonders spannend finde ich, dass mein alter und mein jetziger Bereich sich in gewisser Weise ergänzen. Sites versuchen Traffic-Zahlen stetig zu verbessern, um unter anderem Mehreinnahmen aus Werbung zu erzielen. Die Verknüpfung zu user-generiertem Content ist eine Möglichkeit, Traffic-Zahlen und Positonierung der Marke einer Site auf die Sprünge zu helfen.

Hier gibt es nun viele verschiedene Wege und Twingly bietet mit Blogstream einen davon an. Die Bereiche Blogsearch/Blogstream und Social Communities sind zwar noch relativ neu für mich, jedoch liegt in der schnellen Entwicklung und in den unzähligen Möglichkeiten, die dieses Umfeld bietet ein sehr großer Reiz. So kann ich trotz meines relativen Newbie-Daseins bereits sehen, dass die Möglichkeiten, die sich aus diesem Bereich heraus für Online-Marketing ergeben durchaus sehr spannend und nutzenbringend sein können.

Das Thema, das ich gerne mit Ihnen diskutieren möchte ist die Nutzung von user-generierter Content im Rahmen des strategischen Marketing für klassische Online-Medien. Zum beiderseitigen Vorteil von Online-Auftritten und Bloggern. Ich zähle auf Ihre Kommentare, Erfahrungen und Feedback in dieser Hinsicht, so dass wir zusammen einen spannenden und interessanten Austausch zu diesem Thema auf den Weg bringen.

Mehr über mich finden Sie hier, wenn Sie es nicht sowieso schon gegoogelt haben. Seit letzter Woche ist mein erstes eigenes Blog online. Noch nicht viel Content, aber das kommt noch.

Ausstellerportrait (II): AdScale – Echtzeit-Marktplatz für Onlinewerbung

August 6th, 2008

Marketingexperten sehen in Auktionsplattformen für Onlinewerbung einen der relevanten Vermarktungstrends der Zukunft. Doch bis vor einem Jahr gab es solche Modelle noch nicht am deutschen Markt.

Mit der Gründung von AdScale haben wir nun einen Marktplatz geschaffen, der einen völlig neuen Ansatz für Onlinewerbung in Deutschland darstellt. AdScale ist Deutschlands erster und einziger Echtzeit-Marktplatz für Onlinewerbung, auf dem Werbetreibende und Websitebetreiber zusammengebracht werden.

Wir haben uns mit unseren Modell am US-amerikanischen Markt orientiert, auf dem Auktionsplattformen für Onlinewerbung seit längerer Zeit erfolgreich funktionieren. Dabei haben wir die Vorteile verschiedener Modelle kombiniert und um einige Komponenten ergänzt, die so nur auf dem deutschen Markt relevant sind, wie zum Beispiel unsere Preisbildungsfunktion.

Wer wir sind

Gründer und Geschäftsführer der AdScale GmbH sind die WHU-Absolventen Klaus von Doemming und Stephan Kern. Der European Founders Fund und Holtzbrinck Ventures unterstützten uns von Anfang an mit Startkapital und Know How.

Mit dem Branchenexperten Matthias Pantke haben wir die Geschäftsführung Anfang 2008 mit einer wichtigen Position verstärkt. Seine Fähigkeiten im Onlinemarketing hat er bereits in der Vergangenheit eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vor seinem Wechsel zu AdScale war Matthias Pantke als Geschäftsführer der TradeDoubler GmbH für die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Seine langjährige Erfahrung im digitalen Marketing hat wesentlich dabei geholfen, das Wachstum unserer Plattform so schnell und erfolgreich voranzutreiben.

Die bisherige Bilanz: Ein sehr erfolgreicher Start im September 2007, der in der Folgezeit durch ein rasantes Wachstum untermauert wurde. Inzwischen haben wir uns am deutschen Werbemarkt klar als der führende Marktplatz für Onlinewerbung etablieren können. Unser Team besteht derzeit aus 35 Mitarbeitern. Innerhalb des nächsten Jahres soll es sich noch um mehrere Nachwuchskräfte aus dem Online-Marketingbereich erweitern.

Unser Marktplatz

Unser System funktioniert als Auktion in Echtzeit, was bedeutet, dass die Werbeflächen von uns für jede Page Impression neu versteigert werden. Dadurch erzielen wir immer einen fairen Marktwert und schaffen für Werbetreibende wie Websitebesitzer mehr Transparenz. Die Werbetreibenden kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen – angefangen bei kleinen Käufern über Direktkunden bis hin zu großen Agenturen.

Die Struktur der Websitebetreiber reicht von einzelnen kleinen Websites im Long-Tail-Bereich, über mittelgroße Seiten thematisch spezieller Umfelder bis hin zu Premium-Websites und großen Vermarktern, die ihr komplettes Portfolio bei uns einbinden.

Die Werbetreibenden können auf unserer Plattform auf ein großes und diversifiziertes Portfolio an Werbeinventar zugreifen. Inzwischen sind pro Monat deutlich über 2 Milliarden Ad Impressions auf über 1.500 Websites verfügbar.

Den Advertisern stehen wir dabei als Selbstbuchungstool mit flexibler Kampagnenplanung und -optimierung zur Verfügung. Über nur eine Plattform ist der von AdScale aggregierte Traffic-Mix mit hoher Reichweite transparent für alle Werbetreibenden buchbar. Publisher hingegen behalten jederzeit die volle Kontrolle und Flexibilität beim Pricing und über ihre Werbeflächen. Dabei müssen sie nicht auf andere Vermarktungslösungen verzichten. Mit AdScale steht ihnen ein optimales Tool zur Steuerung der Inventarauslastung und zur Monetarisierung der Websites zur Verfügung steht.

Was wir von der online-marketing-düsseldorf erwarten

Wir denken, dass die online-marketing-düsseldorf eine sehr gute Möglichkeit ist, AdScale anhand von Case-Studies, Beispielen und praktischen Anwendungen einem großen Publikum näher vorzustellen. Unser Marktplatzmodell ist für viele Fachbesucher neu und deshalb erklärungsbedürftig. Zudem freuen wir uns, konstruktives Feedback direkt vor Ort von unseren Kunden zu erhalten und im Dialog gemeinsam zu erörtern wie wir AdScale weiter verbessern können. Außerdem werden wir auf der online-marketing-düsseldorf – zusammen mit unseren Partnern und vielen Kunden – unser einjähriges Bestehen feiern.

The Night of the Bloggers: Twingly sponsors the “Warm-Up Blogger Evening”

August 5th, 2008

You arrived in Düsseldorf and checked into your hotel, or you just stay with your friends. Your MacBook and iPhone are all ready for the first day of the show… and now?

What about meeting your blogging colleagues and friends the evening before the show?

Together with Mario Sixtus (Blinkenlichten Produktionen), the sponsor Twingly, and not to forget the online-marketing-düsseldorf show, it’s a great pleasure for me to invite you to the “Blogger Evening” in Düsseldorf!

Where: Düsseldorf – most probably in a bar in Friedrichstadt/Bilk
When: Tuesday, 16 September 2008 from 7pm on
How & What: Relaxed and casual chatting over a beer or more

We do have space for approx 100 people. Everybody is invited who blogs or wants to meet with bloggers. However, as space is limited, we have to ask you to register beforehand. Probably we are lucky and the number of registrations matches with the available space. If not, we have to make a selection … the chances to get in are better if you’re either a VIP :-), or if we find us in your blog-roll, or even better, if you write nicely about us ;-). And if nothing helps, we will simply decide by drawing lots.

The evening event will be sponsored by the blog search engine Twingly that will pay us drinks – so your own budget will not be stretched too much. And eventually we’ll find a co-sponsor which would then guarantee a completely free-of-charge evening for all of us. Companies interested in sponsoring the event, please contact me directly.

If you want to register for the “blogger evening”, please send us a comment, email or edit a blog entry with trackback. Thanks!

Very much looking forward to seeing you all there!

Gastautoren (V): Partyscout Roland Schweins, styleranking media GmbH

August 5th, 2008

Mein Name ist Roland Schweins. Ich bin 34 Jahre alt und wohne und arbeite als geschäftsführender Gesellschafter der styleranking media GmbH in Düsseldorf.

Roland Schweins, styleranking media GmbH

Dort und zuvor in Marburg habe ich nach dem Abitur Betriebswirtschaft studiert. Nach dem Diplom absolvierte ich ein Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten bei der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH in Düsseldorf. Im Anschluss an das Volontariat arbeitete ich bei der WirtschaftsWoche und beim Handelsblatt sowohl im Print- aber sehr viel auch im Online-Bereich. Im Jahr 2005 wechselte ich aus der Redaktion ins Projektmanagement von Handelsblatt.com, dessen Objektleitung ich schließlich übernahm.

Ich bin zusammen mit Daniel Schaffeld Gründer der Fashion-Community styleranking, zu der es auch ein Modeblog gibt und baue ein Portal auf, auf dem Fashioninteressierte die Bilder ihrer besten Outfits einer großen Fashioncommunity zeigen und die Looks anderer User bewerten und sich darüber austauschen können.

Als Absolvent der Georg von Holtzbrinck-Schule befasse ich mich zudem mit dem Thema Qualitätsjournalismus, zu dem ich gemeinsam mit dem Welt-Redakteur Steffen Range eine Studie im Auftrag der Friedrich Ebert-Stiftung verfasst habe und parallel ein Blog namens Werkkanon pflege. Außerdem publiziere ich über Online-Zukunftsthemen, wie beispielsweise die Zukunft von Online-Bewegtbildformaten. Ein aktueller Beitrag über Online-Video, den ich mit Julius Endert verfasst habe, erschien im März 2008 im Focus Jahrbuch 2008. Außerdem kann man einen aktuellen Buchbeitrag im Praxishandbuch Public Relations zum Thema “Kommunikation im virtuellen Raum: Internet-PR” von mir lesen, das der renommierte PR-Berater Jörg Forthmann von der PR-Unternehmensberatungs- und Vertriebsagentur Faktenkontor herausgegeben hat.

styleranking hat es mit seinem Fashionblog aktuell zu höheren Weihen geschafft: Bild.de zählt das Styleranking Fashionblog zu den besten Blogs über Mode weltweit. styleranking selbst hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Fashionblogger interviewt und stellt aktuell die 20 spannendsten Blogs über Mode vor.

Meine Rolle als Gastbeitragender hier? styleranking wird die online-marketing-düsseldorf als Partyscout unterstützen, live von den wichtigsten Standpartys berichten und Ihnen ein Bild verschaffen, was Sie in Düsseldorf links und rechts neben der Messe erleben und besuchen können. In einer Artikelreihe werde ich coole Locations, einige Ausgehtipps und vor allem Messevor- und -nachlese betreiben. Ich freue mich auch auf Kommentare und Hinweise von Bloggern und Veranstaltern zu Standparty-Tipps und Events.

Mehr Infos über mich finden Sie bei Xing.

Night of the Bloggers: Twingly unterstützt Warm-Up für Blogger

August 4th, 2008

(This invitation is available in English as well.)

Glücklich in Düsseldorf eingetroffen, im Hotel oder bei bloggenden Bekannten eingecheckt, MacBook und iPhone für den ersten Messetag zurecht gelegt. Und dann?

Wie wäre es, erst noch einmal die bloggenden Kollegen zu treffen?

Nur zu. Gemeinsam mit Mario Sixtus (Blinkenlichten Produktionen) und mit Unterstützung der Blogsuchmaschine Twingly und natürlich der online-marketing-düsseldorf lade ich zum Bloggerabend.

Ort: Düsseldorf, vorraussichtlich in einer Bar in der Friedrichstadt/Bilk
Datum: Dienstag, 16. September 2008
Uhrzeit: Ab 19.00 Uhr
Format: Lockeres Herumstehen beim Bier

Wir haben nach aktuellem Planungsstand Platz für ca. 100 Gäste.

Willkommen ist jeder, der bloggt oder Blogger kennenlernen möchte. Aufgrund des begrenzten Platzabgebots müssen wir allerdings um Anmeldung bitten. Vielleicht haben wir ja Glück und es melden sich genau so viele an, wie in unsere Wunsch-Location rein passen.

Wenn die Zahl der Anmeldungen deutlich höher liegen sollte, werden wir eine Auswahl treffen müssen. Klar, dass wir den Promis Vortritt lassen 😉 Auch klar, dass sich die Chancen auf Einlass deutlich erhöhen, wenn wir uns in Eurer Blogroll finden oder – besser noch – ihr wohlwollend über uns schreibt. Und wenn gar nichts hilft, werden wir einfach das Los entscheiden lassen.

Unterstützt wird der Abend von der Blogsuchmaschine Twingly. Dank Twingly werden wir eine nicht unerhebliche Menge Getränke ausschenken können, ohne Euer Budget zu belasten. Und vielleicht finden wir ja auch noch einen Co-Sponsor. Dann dürfte ein kostenfreier Abend für alle garantiert sein. Interessierte Unternehmen können sich gerne bei mir melden.

Anmeldungen zum Bloggerabend bitte via Kommentar, E-Mail oder eigenem Blogeintrag mit Trackback.

Schwerpunkt Mobile: Fernsehen auf dem Handy – Nie wieder Quote!

August 4th, 2008

So manch einem TV-Senderchef dürfte der Start in diese Woche sicherlich einfacher fallen, wären da nicht die ewig quälenden Zahlen vom Wochenende.

Deutschland hat ungefähr 230 lizenzierte TV-Programme, am Samstag schafften es aber gerade einmal vier Vertreter in die Top Ten der Einschaltquote: Sat.1, RTL, ProSieben und kabel eins. Dabei dominierten ganz klar Spielfilme und Formel 1 den Tag, als Kurz-Formate schafften es Talk, Talk, Talk, Die Simpsons und Explosiv-Weekend auf die vorderen Plätze.

Der zweite Bildschirm ist anders, der dritte sowieso

Stellt man diesem Ranking die Top-Video-Podcasts bei iTunes oder die meist gesehenen Formaten bei dailyme.tv – nämlich

  • Deutsche Welle – Journal Schlagzeilen
  • ProSieben Galileo
  • ProSieben taff
  • Best of myvideo.de
  • N24 Kompakt
  • Ehrensenf
  • Sport 1TV
  • ProSieben SAM
  • Kabel Eins “Abenteuer Auto”
  • MTV “Pimp my Ride”

– gegenüber, zeigt sich, dass auf dem sogenannten zweiten bzw. dritten Bildschirm ganz andere Inhalte nachgefragt werden, als im klassischen TV.

Die Formate aus den Bereichen Infotainment, Nachrichten, Comedy und Entertainment haben als wesentliche Eigenschaften folgende Struktur:

  • Länge: 3-5 Minuten,
  • regelmäßige Aktualisierung (Folge, Seriencharakter),
  • Rubrikcharakter (feststehender Inhalt, für den Nutzer klar zu identifizieren)
  • Pre- und/oder Post-Roll als Werbeform (keine Unterbrechung durch Werbung innerhalb des Formats).

In der mobilen Nutzung werden demnach Formate nachgefragt, die sich in entsprechend kurzen Nutzungssituationen einfach konsumieren lassen. Dabei scheint es dem Nutzer wichtig, dass er die Inhalte kennt, deren Mehrwert (Unterhaltung, Information, Bildung) zu schätzen weiß und sich demnach aktiv für deren Auswahl entscheidet.

Sendermarken geraten unter Druck

Der Nutzer ist weniger sender- / markenfixiert, sondern entscheidet stärker denn je über das inhaltliche Angebot. Damit sind die vermeintlichen Images der Sendermarken zu hinterfragen, ist dem Nutzer mobiler Angebote nämlich einzig ein Format bzw. spezielles Angebot aus dem Portfolio eines TV-Senders wichtig, nicht aber die gesamtheitliche Ansprache bzw. das allumfassende Angebot (News, Wetter, Serien, Filme etc.) einer Sendermarke.

Bye, bye Programming

Ein zweites Element, welches sich im Vergleich zum klassischen TV im Mobil-TV-Bereich verändert, ist das sogenannte Programming. Bislang definierten TV-Sender ihre Kompetenz u.a. über intelligente Programmplanung zum Zwecke der Zuschauerneugewinnung, -bindung bzw. Wettbewerbsbildung. Da sich Nutzer von Mobil-TV-Angeboten in ihrer Nutzungszeit über den Tag bzw. die Woche zeitlich nicht festlegen können, entfällt aber auch die Ansprache zu bestimmten Tageszeiten oder Wochentagen.

Web-TV auf dem Handy im Vorteil

Durch die Vereinigung von TV-Formaten, Web-TV-Angeboten, Videocasts und Mobisodes erschließt sich für den Nutzer auf dem Handybildschirm die gesamte Palette von Bewegtbildangeboten. Spannend erscheint dabei, inwieweit Web-TV-Formate (z.B. Ehrensenf, Sport1 TV) bereits jetzt schon eher für die mobile Nutzung geeignet sind als klassische TV-Produktionen. Sie sind in Nutzeransprache, Zeitunabhängigkeit, Vielfalt und aus Kostensicht deutlich schneller in der Entwicklung hin zum dritten Bildschirm als bekannte TV-Marken.

Letztlich wird es in der Bewertung darum gehen, wer für unterschiedliche Nutzergruppen, Angebote schafft, die auf dem Handy erfolgreich funktionieren und dabei Erfolg über die absolute Reichweite eines Formats innerhalb seines gesamten Lebenszyklus betrachtet. Also weniger die Zuschauer gestern, sondern die Nutzer seit dem Start des Angebots.

Erkenntnisse

  1. Das vielfach propagierte Einführungsszenario “Fußball auf dem Handy” war schlichtweg am Nutzer vorbeigedacht. Formate für Mobil-TV sind kurz, haben einen inhaltlichen Mehrwert für mobile Nutzungssituationen und funktionieren dank eigener Stärke und Kompetenz losgelöst von Sendermarken.
  2. Es gibt kein Programming für Mobil-TV, weil dieses nicht über den klassischen Broadcast-Ansatz konsumiert wird. Jeder Nutzer bestimmt seine Prime-Time selbst!
  3. Einschaltquoten sind hinfällig, absolute Reichweite seit dem mobilen Start eines Formats entscheidet über Erfolg und damit Werbeumsatz.

Die ganze Welt des digitalen Marketing…

August 1st, 2008

Zugegeben! Zwei, drei Wochen früher hätte die neue WebSite zur online-marketing-düsseldorf ruhig fertig sein dürfen.

Doch das Warten hat sich gelohnt.

Die Site ist vollgepackt mit Informationen zu Messe und Kongress und den Eckdaten für Aussteller und Besucher. Das ganze in einer sexy Verpackung und trotzdem übersichtlich, wie ich finde.

Also rüber da, informieren und vor allem registrieren. Lob, Anregungen und Kritik bitte unten einwerfen.