Lieblingswährung am Ende? AJAX frisst die IVW-PIs

September 12th, 2008 von Online Marketing Leave a reply »

Unter einigen unser Twitter-Follower wurde kürzlich über die künftige Eignung der IVW-Daten auf PI-Basis diskutiert. Anlass waren die massiven Einbrüche beim PI-Primus StudiVZ. Ich hatte die Twittergemeinde daraufhin gefragt, ob sie diese wichtige Diskussion nicht hier im Blog fortführen will. Hagen Fisbek will:

Die aktuellen IVW-Zahlen, bei denen StudiVZ einen Klick-Schwund von rund 18% mit der Umstellung auf die AJAX-Technologie begründete (vgl. Deutsche Startups) sorgte für die begründete Frage, ob das IVW-Ranking auf PI-Basis durch die eingeschränkte Aussagefähigkeit aufgrund des mittlerweile doch sehr verbreiteten Einsatzes von AJAX noch zukunftsträchtig ist.

Da Statistiken und Vermarktungszwänge und deren technische Vorgaben nicht die User-Experience beeinflussen sollten, könnte die IVW derzeit vor der großen Herausforderung stehen, möglichst schnell ein allgemein anerkanntes neues Verfahren zur Reichweitenmessung aufzusetzen. Da bereits schon im letzten Jahr über eine Mrd. EUR in grafische Online-Werbung in Deutschland investiert wurden und im ersten Quartal dieses Jahres der Vergleichswert des Vorjahres schon über 40 Prozent übertroffen wurde, sollte die Reichweitenmessung entsprechend “sicher” sein.

Dieser Beitrag soll den Anstoß zur Diskussion liefern, ob eine neues Messverfahren nötig wird und wenn ja, wie eine zukünftige Reichweitenmessung ausgestaltet werden könnte. Kann die online-marketing-düsseldorf und deren Aussteller hierzu schon Antworten liefern?

Mehr über Hagen Fisbek via Twitter oder Xing.

Advertisement

Comments are closed.