Ausstellerportrait (XI): Textakademie

September 10th, 2008 von Online Marketing Leave a reply »

Wieso Textregeln und Textideen so wichtig sind

Man sagt, schreiben kann jeder. Das machen wir schließlich täglich in E-Mails, Briefen, Protokollen und und und… Doch der Sprung zur professionellen Schreibe ist gewaltig. Texten ergänzt das Talent mit Techniken und Methoden. Und viel Übung, dem feinen Gespür für Sprache und konkretes Wissen: Wie Zielgruppen denken, was sie bewegt, welche Kaufabsichten sie hegen oder welchen Bedarf sie haben. Oder man meint und hofft es, zu wissen.

Aber auch gibt es Schreibers Lust oder Unlust, tolle oder weniger tolle Produkte zu betexten. Schreibblockaden heißt das gefürchtete Wort, wenn zu einem nicht ganz so tollen Produkt so gar nichts einfällt. Dann gilt es, in die Trickkiste zu greifen. Der Profi weiß, dass man Produktvorteile in leserbezogene Produktmerkmale übersetzt: Aus einem “Fahrrad mit Alu-Rahmen” wird dann plötzlich ein federleichtes Vehikel, das man ohne Mühe in den Keller tragen kann. Oder sogar mit Leichtigkeit auf dem Dachgepäckträger des Autos verstaut.

Ein anderes Beispiel: Niemand kauft Blumenzwiebeln, weil ihm Blumenzwiebeln so gut gefallen oder weil er die raue Schale so toll findet. Deshalb wäre “raue Schale” nur ein Produktmerkmal der Zwiebel, aber noch lange nicht der leserbezogene Vorteil, der dahinter steckt. Menschen kaufen Blumenzwiebeln, weil sie sich einen bunten, blühenden Garten wünschen. Weil sie sich jeden Tag daran freuen wollen und ein Teil der Freude auch die neidischen Blicke des Nachbarn sind. Hier noch einmal eine “raue Schale”:

ASRock Mainboard
256 MB DDR-RAM
200 GB HDD

… wer nun kein Spezialist ist, braucht auch hier die Übersetzung in Vorteile: So steckt hinter 200 GB HDD eine große Festplatte. So groß, dass das ganze Bildarchiv des Käufers draufpasst.

Da ist das Hineindenken in die Zielgruppe: Schreibe ich an Profis oder Laien? Wer ist Entscheider? Kann man entsprechende Wortwahl voraussetzen – oder muss sie in leicht verständliche Sprache übersetzt werden? Um nun vom Schreiben schnell ins Texten zu kommen, gibt es ein Redigiersystem. Es schafft den Sprung vom Rohtext in den druckreifen Reintext Schritt für Schritt. Das gibt’s zum Beispiel in den Texterseminaren mit Stefan Gottschling. Als leidenschaftlicher Texter, Autor und Trainer kennt er die Macht der Sprache und weiß, weshalb sie ein entscheidender Wettbewerbsfaktor ist.

Kreative Textideen und genau so viele Geistesblitze für Produkte, Abläufe und Prozesse vermittelt das 100-Ideen-Seminar Kreativitätstechniken I und II. Der Name ist Programm – Ideen sprudeln und der kreative Output wird hier sorgfältig gesteuert. Claudia Bayerl hat schon viele Unternehmen auf die kreative Spur gebracht und begeistert in ihren Seminaren. Denn manchmal ist die richtige Idee näher, als man denkt – kann aber oft nur mit Techniken und Methoden aufgespürt werden.

Die Textakademie GmbH bietet ihren Kunden Seminare rund um die Themen Texten und Kreativität und berät zahlreiche Unternehmen. Die beiden Gesellschafter, Trainer und Buchautoren Claudia Bayerl und Stefan Gottschling haben bis heute viele tausend Zuhörer und Leser begeistert. Der Direktmarketer und PR-Preisträger Gottschling gilt als der Spezialist für Verkaufstexte, Claudia Bayerl gehört zu den Experten auf dem Gebiet der Kreativitätstechniken. Die Textakademie besteht seit acht Jahren und hat ihren Sitz in Augsburg.

Advertisement

Comments are closed.