Mal ehrlich: Diese Messe ist doch wie Weihnachten

September 18th, 2008 von admin Leave a reply »

Alle waren wie im Fieber und aufgeregt. Wir von nugg.ad sind mit 14 Leuten zur online-marketing-düsseldorf gefahren – die Vorbereitungen laufen schon seit Wochen. Wenn ich überlege wie vielen Unternehmen in der Online-Branche es noch so geht und wie viele Kollegen aufgeregt Ihre Taschen gepackt haben, überlegt haben was sie zur Party anziehen können,… – dann wird mir eines klar:

Messen generell – und für uns halt vor allem diese Messe – sind doch für uns Erwachsene so was wie Business-Weihnachten, oder?

Natürlich jammert jeder über den Stress und die Laufkundschaft und die anstrengenden Gespräche und die nervigen Parties – aber eigentlich sind wir auch alle scharf darauf, stimmt’s? Jeder ist aufgeregt ob der Stand ankommt (und stehen bleibt), was die Wettbewerber machen, welche Pressemitteilungen noch last minute über den Ticker gehen und ob es überhaupt spannende Dinge gibt, die erst auf der Messe bekannt gegeben werden. Und natürlich fiebert man der Präsentation der eigenen Produkte, Produktblätter, Innovationen und den tausenden Terminen entgegen. Ein Wahnsinn sondergleichen.

Für mich persönlich hat die online-marketing-düsseldorf über zehn Jahre gewirkt, als stünde sie für große Fussabdrücke in meiner persönlichen beruflichen Entwicklung.

Ich habe auch andere Messen erlebt. Die CEBIT war auch immer aufregend und toll, wahnsinnig groß und unfassbar lang. Ich habe Leute heulend zusammenbrechen gesehen. (Den Jammerern sei gesagt: eine CEBIT dauerte früher 10 Tage!) Viele andere Messen gehen gar nicht, wie etwa die IAA (Männer, unangenehme Witze und dämliche Autos natürlich), oder sind schlicht Dauerflops.

Die online-marketing-düsseldorf dagegen hat immer total überzeugt und ist wirklich die konzentrierteste und beste Fachmesse die ich kenne. Egal ob in der schweren Zeit in den Rheinterrassen als nur durch angebaute Zelte der Ansturm der Aussteller und Besucher bewältigt werden konnte oder nun in mittlerweile drei ganzen Messehallen. Diese Messe ist großartig.

Alle gehen hin. Zugleich ist sie immer noch klein und konzentriert genug um mit allen wichtigen Leuten zu sprechen. Es gibt immer leckeres Eis bei G+J. Und natürlich viele super kreative Stand-Ideen, nicht zu reden von unserem Stand dieses Jahr.

Meine persönliche online-markting-düsseldorf Geschichte begann mit der AGOF. Das habe ich ja in einem früherem Artikel hier schon dargestellt. Da war “DIE OMD“ (gemeint war halt immer die nächste anstehende) DER Milestone schlechthin.

Man hat im Prinzip nur daraufhin gearbeitet und als zur OMD04 endlich der erste Datensatz präsentiert wurde (von Harald Kratel im Star-Wars Outfit), waren wir durch ein unglaubliches Vorab-Fieber gegangen, das im Rückblick fast unwirklich erscheint.

Dazu gehört auch die (unerwartet frühe) Geburt meines Kindes in der Nacht vor der entscheidenden AGOF-Sitzung, SMS-Schreiben im Kreißsaal und eine Telko mit der Technischen Kommission der AGOF nur wenige Stunden nach der Geburt.

Später dann natürlich nugg.ad: OMD06 kurz nach der Gründung – da wurde die nugg.ad Plattform gestartet, dann die 2007er “Wir-sind-erwachsen OMD” und nun 2008. Wir sind mit zig Kollegen im Sammeltaxi zum Flughafen gefahren und wir saßen trippelnd am Gate. Sogar Paul der Firmenhund ist dabei.

Eine online-marketing-düsseldorf ist natürlich auch deshalb gut mit Weihnachten zu vergleichen, weil es im Business-Sinne wahrlich ein Familien-Event ist. Also Zwangstreffen mit allen Leuten aus der Familie, Geschenke, unerwünschte Feiern und alles, was eben dazugehört zu einem schönen Weihnachtsfest. Fehlen nur der Schnee und die Weihnachtslieder.

Also: Wir sind und bleiben aufgeregt, wir freuen uns, wir haben Geschenke dabei. online-marketing-düsseldorf komme hernieder auf uns.

Am besten komme sie hautpsächlich hier hernieder: 10 C 67

Advertisement

Comments are closed.